Vegan for Fit 2 oder mein Motivationsschub

Ich hab mich lange nicht mehr gemeldet – fast einen ganzen Monat. Der Grund dafür war, dass ich in den vergangenen Wochen keine eigenen Rezepte mehr zubereitet habe, sondern mich strikt an das neue Buch „Vegan for Fit 2 – Gipfelstürmer“ von Attila Hildmann gehalten habe. Jetzt nach zwei Wochen Detox-Diät (die noch nicht beendet ist), möchte ich eine kurze Zusammenfassung schreiben, denn ich bin wirklich fasziniert von den Rezepten, den Veränderungen, aber insbesondere von der positiven Wirkung auf mich selbst.

Viele kennen das Problem abnehmen zu wollen, aber die Motivation bzw. den richtigen Weg nicht zu finden … Naja, diese Zeit scheint für mich vorüber zu sein … hoffentlich hält das lange an 🙂

„Vegan for Fit 2 – Gipfelstürmer“ hab ich mir zu Jahresanfang bestellt, vor allem der Gerichte wegen, denn neben vielen anderen veganen Büchern hab ich Attilas gesamte Bücherreihe und finde die Rezepte sehr, sehr lecker und zudem leicht abwandelbar wenn die eine oder andere Zutat fehlt. Nicht zu vergessen: Durch Attila Hildmanns „Vegan to go“ hab ich überhaupt meinen Weg zur veganen Ernährung gefunden habe (das ist nun auch schon zwei Jahre her).

Als ich das Buch dann gelesen habe, hatte ich zu Beginn gemischte Gefühle und musste mich langsam vorantasten. Zum einen fand ich gewisse Tipps etwas „banal“ und „überflüssig“, zum anderen gewisse Abläufe etwas kompliziert bzw. nicht wirklich berufs- und alltagstauglich. Nichtsdestotrotz fand ich die meisten Rezepte toll (und mittlerweile eigentlich alle, einige etwas abgewandelt 😉 ) und beschloss, die Challenge mal zu versuchen. Das war eindeutig die beste Entscheidung, denn dann ging alles ganz schnell:

Ich möchte jetzt kein Tagebuch über die einzelnen Tage und Rezepte schreiben, denn ich kann mich nach zwei Wochen auch nicht mehr genau an alles erinnern und wie schon oben erwähnt sind die Rezepte alle megalecker, allerdings werde ich natürlich meine Favoriten nennen und eine kleine Fotostrecke erstellen.

Allgemein zum Buch
„Vegan for Fit 2 – Gipfelstürmer“ besteht aus einem Einführungsteil, dem Rezepteteil und einem Schlussteil mit Fitnessübungen und anderen kleinen Tipps. Der Rezepteteil besteht aus einigen Grundbestandteilen der 7-Tage-Detox-Diät, sprich dem Aftersport-Shake/Smoothie und den Matcha-Shakes fürs Frühstück sowie den Rezepten für alle sieben Tage, wobei für Frühstück, Mittag und Abend jeweils zwei Varianten zur Wahl stehen. D.h. entscheidet man sich an Tag 1 beim Frühstück für die Variante 1, so sollte man das den ganzen Tag durchziehen und sowohl zum Mittag- als zum Abendessen die Rezepte dieser Variante zubereiten.

Einkaufen & Zutaten
Beim Einkaufen lohnt es sich wirklich eine Einkaufsliste für mehrere Tage zu machen. Den Großeinkauf hab ich immer samstags erledigt, nur die frischen Zutaten hab ich immer wieder während der Woche dazugekauft. Frische Kräuter wie Petersilie, Koriander, Minze und Basilikum lassen sich sehr gut einfrieren – leider findet man diese zur kalten Jahreszeit sehr schwer. Dasselbe gilt übrigens für Beeren und andere Obstsorten – ich muss auch eingestehen, dass ich manchmal andere Obstsorten als die angegebenen verwendet haben, z.B. konnte ich weder eine Drachenfrucht noch Brombeeren finden.

Die Rezepte
Was ich an den Rezepten besonders toll finde ist, dass sie einfach und schnell zubereitet sind, dass sie auch für den nächsten Tag gut vorbereitet werden können und dass sie mich dazu verleiten in der Küche noch kreativer zu werden. Gewisse Saucen, Dips und Dressings werde ich bestimmt öfters und zu verschiedenen Gerichten machen.

Die erste Woche
Der Start in den Tag, war und ist meiner Meinung nach das große Highlight der einzelnen Tage… vielleicht weil ich ein Frühstückfan bin, vielleicht weil es für mich die wichtigste Mahlzeit am Tag ist, vielleicht weil Frühstück mir gute Laune bereitet, vielleicht weil jedes Frühstück einfach uuuunglaublich lecker war. Jeden Morgen gab’s einen von drei köstlichen Matcha-Shakes (auf die ich übrigens niemals wieder verzichten möchte – Geschmack Vanille, Schokolade oder Zimt) sowie jeden Tag ein anderes leckeres Frühstück, zauberten mir täglich ein zufriedenes Lächeln ins Gesicht. Das Mittagessen bereitete ich mir an den Wochentagen am Vorabend zu, sodass ich es am nächsten Tag einfach zur Arbeit mitnehmen konnte. Das Abendessen wurde jeden Abend frisch vorbereitet – eine Köstlichkeit 🙂

Fazit: In der ersten Woche hab ich mich an die Varianten, an meinen Faktor und die Rezepte gehalten. An Tag 8 konnte ich mich über -2,5 kg auf der Waage freuen (zudem: -3 cm Bauchumfang, -5 cm Taille, -1,5 cm Arme, -2 cm Waden, -2 cm Brust) – für mich ein Riesenerfolg! In der zweiten Woche hab ich dann fast nichts abgenommen, bzw. nur was das Gewicht auf  der Waage betrifft, da waren es nämlich nur 400 g. Allerdings sind jetzt insgesamt -6 cm Bauchumfang weg. Ich muss auch gestehen, dass ich zwar die Varianten eingehalten habe, aus Bequemlichkeit aber mit Faktor 1 gekocht habe und zudem etwas geschummelt habe. Aaaaaaber, ich mache natürlich weiter, denn ich fühle mich fit wie noch nie und ich liebe die Gerichte. Dazu kommt, dass die Motivation von 0 auf 100 gestiegen ist: Ich hab in der ersten Woche 3 Mal richtig Sport gemacht und in der zweiten Woche konnte ich mich durchringen jeden Morgen um 5.00 Uhr aufzustehen um laufen zu gehen (was ich natürlich immer noch mache) … und abends war ich dann noch zu Muskeltraining motiviert – jippie! 🙂

Ach ja und meine Lieblingsrezepte?

  • Salat-Tacos mit Kichererbsen-Chili
  • Alle Frühstücks
  • Alle Haferflockenpfannenbrote, süß oder herzhaft
  • Süßkartoffeltoasties mit Avocadocreme und Räuchertofu
  • Linsennudeln mit Pilzsauce
  • Scharfe Bohnen
  • und noch viele viele mehr 🙂

So das war’s jetzt meinerseits … In der Foto-Galerie unten könnt ihr noch einige Bilder der Speisen sehen – viel Spaß beim Durchklicken!

Bis bald 🙂

…claudia…

Advertisements

4 Gedanken zu “Vegan for Fit 2 oder mein Motivationsschub

    • Hallo 🙂 es lohnt sich wirklich. Jetzt bin ich nach Woche 3. Koche die Rezepte durcheinander, halte mich aber an den Faktor und es sind 6 kg weg und -8 cm Bauchumfang. Bin total glücklich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s